Freiwillige Feuerwehr Rechberg

 

Aktuelles

07.10.2020; Monatsübung

Eine hilflose Person in einer Wohnung oder ein ausgelöster Rauchmelder und von den Besitzern kann niemand die Türe öffnen, oder ist womöglich nicht zu Hause. Einsätze die auch die Feuerwehr Rechberg schon vor Herausforderungen gestellt haben. Oft verhindern nur ins Schloss gefallene Türen oder gekippte Fenster eine schnelle Hilfe. Seit kurzem ist unsere Feuerwehr mit technischem Gerät ausgestattet, um auch hier in Zukunft schnell und sicher helfen zu können. Unsere Ausrüstung ermöglicht ein Öffnen von verschlossenen, aber nicht versperrten Türen oder gekippten Fenstern, ohne einen relevanten Schaden anzurichten. Gruppenführer Tobias Birnthaler führte eine erste Schulung der aktiven Mannschaft durch und baute dafür sogar noch die passenden Übungsgeräte. Wir bedanken uns für dieses besondere Engagement.

Um versperrte Türen öffnen zu können ist eine umfangreichere Ausrüstung erforderlich, welche bei der Feuerwehr Beratzhausen vorgehalten wird. Die Kollegen werden bei solchen Einsätzen grundsätzlich immer mit alarmiert, um alle Möglichkeiten der Hilfe leisten zu können.

06.10.2020; Helfen ist Trumpf

Ein Video des Landsfeuerwehrverbands Bayern zur Aktionswoche 2020.

06.09.2020; Wir trauern um unser Mitglied Erwin Meckl

Erwin ist 1960 unserer Feuerwehr beigetreten und engagierte sich von Anfang an als aktiver Feuerwehrmann genauso wie im Vereinsleben. Für seine aktive Dienstzeit wurde ihm 1991 das bayerische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber für 25 Jahre und 2003 das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst überreicht. Dies ist eine Auszeichnung die vom Freistaat Bayern verliehen wird. Erwin unterstützte uns in vielen Bereichen des Vereinslebens. Über viele Jahre hinweg, waren Festlichkeiten ohne Erwin am Ausschank nicht denkbar.

Erwin, ruhe in Frieden.

03.09.2020; "Neue" Tragkraftspritze

Nach 24 Jahren Dienstzeit musste unsere alte Tragkraftspritze, aufgrund steigender Reparaturen, ausgemustert werden. Gemeinsam mit dem Markt Beratzhausen wurde über eine Ersatzbeschaffung gesprochen. Es wurde eine generalüberholte TS 8/8 Ziegler Ultra Power beschafft. Wir danken der Gemeinde für die vertrauensvolle Zusammenarbeit!

02.09.2020; Monatsübung

Bei unserer Septemberübung wurde der Brand eines Nebengebäudes angenommen. 3 Rohre wurden zur Brandbekämpfung vorgenommen, eines davon unter Atemschutz. Danke an alle Aktiven die, trotz der noch immer geltenden "Corona-Regeln", an den Ausbildungen und Übungen teilnehmen. Vielen Dank.

29.08.2020; Brandübungsanlage

Zwei Atemschutzgeräteträger und eine Geräteträgerin der Feuerwehr Rechberg hatten die Möglichkeit, im holzbefeuerten Brandübungscontainer des LFV, unter realen Bedingungen zu Üben. Die praktische Erfahrung kann durch nichts ersetzt werden. Deshalb versuchen wir allen Atemschutzgeräteträgern unserer Feuerwehr, diese Ausbildung zu ermöglichen. Bilder der Ausbildung finden Sie hier.

18.08.20 Besteigung einer Windkraftanlage
Wenn sich in großer Höhe ein Unfall ereignet, wird durch die Feuerwehr unter Eigensicherung zum Verunfallten vorgestiegen, dieser erstversorgt und gegen Absturz gesichert. Dann kommt die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Regensburg zum Einsatz und rettet den Patienten aus seiner misslichen Lage. Einige Kollegen aus unserem Team sind aus beruflichen Gründen ebenfalls als Höhenretter oder in der „Einfachen Rettung aus Höhen und Tiefen“ ausgebildet. Eine größere Anzahl unserer Aktiven ist im Bereich der Absturzsicherung geschult. Die nötige Ausrüstung zum Vorstieg und zur Sicherung wird bei der Feuerwehr Rechberg vorgehalten. Durch das Engagement unserer Feuerwehr bot sich für zwei Kollegen die Möglichkeit zusammen mit der Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Regensburg eine Windkraftanlage zu besteigen.

Vielen Dank an die Firma Ostwind sowie die  Berufsfeuerwehr Regensburg für die gute Zusammenarbeit!

08.08.2020; Ein ereignissreicher Samstag

Begonnen hat der heutige Tag um 8:00 Uhr. Die Jugendgruppe fuhr nach Frauenberg zur Abschlussprüfung der Grundausbildung, welche mit den Kollegen abgelegt wurde. Als Prüfer fungierten KBI Bernhard Ziegaus und KBM Johannes Nigl. Wir gratulieren Johanna Brandl, Phillip Holmer, sowie Martin und Michael Hammer für das hervorragende Prüfungsergebnis.

Ab 9:00 Uhr startete im Gerätehaus Rechberg ein zweitägiger Lehrgang mit dem Titel: "Führer von First-Responder Fahrzeugen".
Der Lehrgang wurde von den Führungskräften der FF Rechberg ausgearbeitet und ist für Feuerwehrdienstleistende im First-Responder Dienst gedacht, welche keine Gruppenführerausbildung haben. Eine GF-Ausbildung ist zum Führen dieser Fahrzeuge nicht zwingend vorgeschrieben, aber sinnvoll. Der Lehrgang beinhaltet im Wesentlichen die Grundlagen der Führung (Erkundung von Einsatzstellen, Gefahrenbeurteilung und Entscheidungsfindung) in Theorie und Praxis.

Während des gesamten Tages rückten wir noch zu drei First-Responder Einsätzen aus.

Danke an alle Aktiven für Ihr Engagement!

05.08.2020; Monatsübung

Im Einsatzgebiet der FF Rechberg gibt es außer Orts ein paar Wochenendhäuser, bei denen der Brandschutz nur mit wasserführenden Fahrzeugen sichergestellt werden kann. Es gibt dort keine Hydranten. Nach einer Begehung haben wir auf einer nahe gelegenen Wiese unseren 10000 Liter Faltbehälter aufgestellt, um von dort einen Löschaufbau vornehmen zu können. Befüllt wurde dieser von einem Landwirt. Der Erstangriff erfolgte aus dem Fahrzeugtank des Löschfahrzeuges.


03.07.2020; Coronabedingter Entschluss

Nach wie vor bestimmt das Corona-Virus unser öffentliches Leben. Als Feuerwehr sind wir hier in besonderer Weise dem Schutz der Bevölkerung, sowie unserer Mitglieder verpflichtet. Deshalb müssen wir trotz einiger Lockerungen abwägen, was wirklich notwendig ist. Die Vorstandschaft hat nun beschlossen, dass in diesem Jahr keine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen mehr stattfinden wird. Wir planen die JHV nach Möglichkeit zum Jahresanfang 2021. Die Vorstandschaft bleibt bis dahin satzungsgemäß im Amt. Auch der schon zum festen Bestandteil des Vereinsjahres gewordene Ausflug wurde ausgiebig besprochen. Der Vereinsausflug lebt von der Gemeinschaft, dem Miteinander und soll Spaß machen. Wir sehen dies derzeit als nicht gegeben. Es soll für alle möglich sein, unbeschwert und mit Freude mitzufahren. Wir können zurzeit nicht sagen, wie die Situation im Oktober sein wird. Aber die Planungen machen eine Entscheidung zu jetzigem Zeitpunkt erforderlich. Deshalb haben wir uns schweren Herzens entschlossen, auch den Vereinsausflug für dieses Jahr abzusagen. Wir hoffen auf Euer Verständis.

Bei Fragen steht Euch gerne Vorstand Andreas Spangler zur Verfügung.

01.07.2020; Monatsübung

Auch die zweite Übung nach der Wiederaufnahme des Schulungsbetriebes fand unter strengen Auflagen wie Maskenpflicht und Desinfektion statt. Aus aktuellem Anlass führte Kommandant Jürgen Spangler eine erste Unterweisung in den neu beschafften Rauchvorhang durch. Ebenso wurden die anwesenden Maschinisten in die "Leihpumpe" der FF Oberpfraundorf eingewiesen, da unsere TS aus technischen Gründen derzeit nicht einsatzbereit ist. Danach folgte die Alarmierung zu einem Brand im Ortskern von Rechberg. In zwei Gruppen wurde ein breit aufgestellter Löschangriff vorbereitet. Durch den Einsatz eines Einsatzleiters sowie zwei Gruppenführern wurden Führungsebenen eingerichtet, wie sie bei solch einem Einsatz in der Praxis notwendig sind.

Aufgrund der Temperaturen wurde auf die Schutzanzugjacke verzichtet. 

04.06.2020; Der Ausbildung- und Übungsbetrieb startet wieder

Unter strengen Corona-Auflagen fand heute wieder eine Übung der aktiven Mannschaft statt. Unter der Leitung unserer zwei Kommandanten wurden eingeteilt in zwei Gruppen, erforderliche Geräteunterweisungen durchgeführt. Anschließend rückte das Löschfahrzeug mit einer Gruppe zu einem fiktiven Waldbrand in den Hüllbergweg aus. Die zweite Gruppe stellte anschließend mit dem Mehrzwekanhänger eine Wasserversorgung sicher. Somit konnte man sinnvoll einen Einsatz nachstellen, gemeinsam üben und trotzdem getrennt mit zwei Gruppen arbeiten.

Wir freuen uns, dass wir wieder wenn auch eingeschränkt, miteinander arbeiten können.

Aufgrund der Temperaturen wurde auf die Schutzanzugjacke verzichtet.

04.05.2020; Internationaler Tag der Feuerwehrleute

Zum 'Internationalen Tag der Feuerwehrleute' hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die außerordentliche Bedeutung der Feuerwehren für die Sicherheit in Bayern betont: "Es sind schwere Zeiten. Gerade jetzt wird wieder überall in Bayern die enorme Leistungsfähigkeit unserer Gefahrenabwehr unter Beweis gestellt. Feuerwehren, freiwillige Hilfsorganisationen, das Technische Hilfswerk, die Bundeswehr, sowie die Bayerische Polizei und Bundespolizei leisten Großartiges."

Dieses starke Netzwerk hilft Mitmenschen in der Not und das auch am Wochenende und an Feiertagen. Der Minister lobte insbesondere den Einsatz der rund 314.000 ehrenamtlichen Feuerwehrler: "Ein so starker freiwilliger Einsatz für die Gemeinschaft ist bundesweit einmalig und ein Geschenk von unschätzbarem Wert. Ich darf mich im Namen der gesamten Bayerische Staatsregierung herzlich dafür bedanken. Mehr denn je wünsche ich mir, dass Sie gesund bleiben und stets wohlbehalten von Ihren Einsätzen zurückkommen!"

21.04.2020; Absage der Vereinsfeste

Aufgabe unseres Vereins ist neben der Unterstützung des aktiven Dienstes die Taditions- und Kameradschaftspflege. Zusammenkommen und gemeinsam feiern liegt uns sehr am Herzen. Natürlich ist auch gerade in der derzeitigen Situation der Wunsch auf Normalität berechtigt. Dennoch ist für uns der Gesundheitsschutz unserer Mitglieder und Gäste oberstes Gebot. Deshalb und natürlich auch auf Grundlage der geltenden Allgemeinverfügungen der bayerischen Staatsregierung hat die Vorstandschaft unser Vatertagsfest sowie das traditionelle Bergfest abgesagt.

Wir freuen uns schon auf die Zeit danach.

18.03.2020; Dienstbesprechung

Zu einer Dienstbesprechung der First-Responder Gruppe hat Kommandant Jürgen Spangler eingeladen. Hauptthema war hier natürlich das Corona-Virus. Die Teilnehmer wurden, in Absprache mit dem ärztlichen Leiter Rettungsdienst und dem Kreisfeuerwehrarzt, im Umgang mit der aktuellen Situation eingewiesen. Es wurden Maßnahmen ergriffen um die Einsatzbereitschaft, sowie die Sicherheit der Einsatzkräfte und der Patienten sicherzustellen. Der Übungs- / Ausbildungsbetrieb wird ab sofort, bis auf weiteres eingestellt.

Die Einsatzbereitschaft ist für Sie sichergestellt!

14.03.2020; Absage der Jahreshauptversammlung

Liebe Feuerwehrkameradinnen und -kameraden.
Das Corona-Virus hat uns fest im Griff und geht auch an unserer Feuerwehr nicht spurlos vorüber. Wichtig ist in nächster Zeit ein vernünftiger Umgang untereinander, sowie die Einhaltung der bekannten Hygieneregeln. Es besteht definitiv kein Grund zur Hysterie. Dennoch ist uns das Wichtigste die Gesundheit unserer Mitglieder, sowie die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehr. Daher wurde entschieden, die Jahreshauptversammlung am kommenden Samstag sowie das Helferfest für den Adventsmarkt abzusagen bzw. zu verschieben. Den Jahresbericht findet ihr hier als Download. Die Vorstandschaft bleibt satzungsgemäß kommissarisch im Amt bis zu gegebner Zeit die Neuwahl stattfinden kann. Wir wünschen uns/euch alles Gute und hoffen auf euer Verständnis.
Die Vorstandschaft

Jahresbericht 2019
Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Rechberg
Jahresbericht 2019_1.pdf (38.83MB)
Jahresbericht 2019
Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Rechberg
Jahresbericht 2019_1.pdf (38.83MB)

04.03.2020; Monatsübung

Die Personensuche im Herbst letzten Jahres hat gezeigt, wie wichtig eine regelmäßige Fortbildung im Bereich der modernen Kartenkunde ist. Zuerst wurde im Gerätehaus ein Suchgebiet mit der Onlineplattform BayernAtlas eingegrenzt, welches im Anschluss abgesucht werden musste. Dabei wird die Einsatzstelle soweit als möglich ausgeleuchtet. Der Einsatz einer WBK (Wärmebildkamera) ist bei der Personensuche sehr sinnvoll. Aber auf eine gezielte Suche in Form einer Suchkette kann dennoch nicht verzichtet werden. Diese Suchkette konnte auch aufgrund des guten Besuches der Übung real durchgeführt werden.

21.02.2020; Spende der Raiffeisenbank Beratzhausen

Ein herzliches Dankeschön an die Raifeisenbank Beratzhausen, die uns eine großzügige Spende für unsere First-Responder Gruppe und die Kinderfeuerwehr Oberpfraundorf-Rechberg überreicht hat.

21.02.2020; Wir trauern um Konrad Spangler

Überraschend ist unser Feuerwehrkamerad und ehemaliger Vorstand Konrad Spangler verstorben.  Konrad trat am 27.06.1956 der Feuerwehr Rechberg bei. Er war von 1975 bis 1986 Vorstand unseres Vereins. In seiner Amtszeit war er hauptverantwortlich für das 80-jährige Gründungsfest der Feuerwehr Rechberg. Ebenso war er an den Planungen für das neue Feuerwehrgerätehaus, welches 1986 gebaut wurde, beteiligt. 1997 wurde ihm das Feuerwehrehrenkreuz des Bayerischen Innenministeriums für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst verliehen.

Konnrad, ruhe in Frieden.

10.02.2020; Sturm "Sabine" fordert auch die FF Rechberg

Mit einem Alarm um 06:25 Uhr begann ein einsatzreicher Vormittag aufgrund des Sturmtiefs "Sabine". Bis zum frühen Nachmittag mussten insgesamt 7 Einsatzstellen abgearbeitet werden. Ein Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer der Feuerwehr Rechberg, sowie den Kollegen der Feuerwehr Beratzhausen und dem THW Laaber.

05.02.2020; Monatsübung

Mit der Übernahme des LF 8/6 viel die Transportmöglichkeit für unsere Tragkraftspritze (TS) weg. Deshalb wurde beschlossen, den ebenfalls frei gewordenen Mehrzweckanhänger (MZA) umzurüsten. Unser Gerätewart Dietmar Macha hat ein neues Konzept erstell und den MZA umgebaut. Neben der TS sind weitere Schläuche und Armaturen verlastet, um die Pumpe vielseitig einsetzen zu können. Die Besonderheit stellt der 10.000 Liter fassende Faltbehälter, sowie die während der Fahrt verlegbaren 140m B-Schlauch dar. Bei der heutigen Übung fand die erforderliche Einweisung der Mannschaft statt.

Herzlichen Dank an Dietmar Macha für sein Engagement!

Abgase von Verbrennungsmotoren sind, wie alle wissen, gesundheitsschädlich. Besonders im Fokus sind hier die Dieselmotoren. Da die Feuerwehrfahrzeuge dazu noch in Gerätehäusern stehen, in denen auch Arbeiten durchgeführt werden, sind für alle Feuerwehrfahrzeuge Absauganlagen vorgeschrieben. Der Markt Beratzhausen hat das Gerätehaus Rechberg ertüchtigt und eine Absauganlage eingebaut. Ein wichtiger Schritt für den Gesundheitsschutz der Einsatzkräfte. Im Rahmen der Monatsübung fand auch die Einweisung in die Bedienung der Anlage statt.

Herzlichen Dank an den Markt Beratzhausen für die konstruktive Zusammenarbeit!

31.01.2020; Brand in Wischenhofen

Unter der Leitung der FF Wischenhofen unterstützten wir beim Brand eines Nebengebäudes in Wischenhofen. Dabei kamen zwei Atemschutztrupps unserer Feuerwehr zum Einsatz, welche mit verhindern konnten, dass das Feuer nicht auf die angebaute Garage übergriff. Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Feuerwehren für die gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit.

28.01.2020; Atemschutzübunganlage

Heute absolvierten 4 Atemschutzgeräteträger die einmal jährlich vorgeschriebene Atemschutzübungsanlage in Neutraubling. Dieses Training ist ein Belastungstest für die Geräteträger, um den überdurchschnittlichen Belastungen eines Atemschutzeinsatzes gewachsen zu sein.

18.01.2020; Skiausflug

Dieses Wochenende fand der 3. Skiausflug der Feuerwehr Rechberg statt. In diesem Jahr ging es ins schöne Zillertal. Trotz dem nicht ganz idealen Wetter konnten wir doch ein paar schöne Stunden auf der Piste verbringen. Danke an Stefan Linseisen für die Organisation des Ausfluges.

12.01.2020; Neujahrsempfang des Marktes Beratzhausen

Gerne sind wir der Einladung zum Neujahrsempfang des Marktes Beratzhausen gefolgt. Dieser fand in der Mehrzweckhalle statt. Wir bedanken uns bei der Gemeinde für die vertrauensvolle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

08.01.2020; Monatsübung

Bei Einsätzen mit gefährlichen Stoffen kommen in unserem Einsatzgebiet die CSA Träger (Chemikalienschutzanzug) der Feuerwehr Beratzhausen zum Einsatz. Hierbei können wir dann unterstützend tätig werden. Um dafür bestens vorbereitet zu sein, wurde bei der ersten Übung im neuen Jahr, der Aufbau eines Not-Dekonplatzes beim Einsatz von CSA-Trägern geübt. Unsere Atemschutzträger hatten dabei auch die Möglichkeit mal über den Tellerrand zu schauen und einen CSA kennen zu lernen.
Im Vorfeld fand eine Einweisung in unser Mehrgasmessgerät satt.

04.12.2019; Monatsübung

Bei der letzten Übung für das Jahr 2019 wurden die Grundlagen der Ersten-Hilfe mit dem Einsatz von Schaufeltrage und Spineboard behandelt, sowie die Bedienung der Handsprechfunkgeräte (HRT) wiederholt. Hierbei wurden die Teilnehmer in die Bedienung der neuen Ex-geschützten Geräte eingewiesen. Traditionell wurde die letzte Übung des Jahres mit einem Glühwein beendet.

Danke an alle Aktiven für die zahlreichen ehrenamtlichen Stunden für die Allgemeinheit!

30.11.2019; Fahrsicherheitstraining

Der Landesfeuerwehrverband Bayern bietet mit Unterstützung des KUVB ein Fahrsicherheitstraining für Fahrer von Einsatzfahrzeugen an. Durchgeführt wird die Ausbildung durch den ADAC auf dessen Gelände in Rosenhof. Wir hatten heute die Möglichkeit, mit zwei Personen daran teilzunehmen. In den überwiegend praktischen Trainingseinheiten konnten die Fahrer viele Erfahrungen mit unserem Löschfahrzeug sammeln.

17.11.2019; Volkstrauertag / 7. Rechberger Adventsmarkt

Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns selbstverständlich an den Feierlichkeiten zum Volkstrauertag in Oberpfraundorf. Nachmittags waren wir wieder überwältigt von den vielen Besucherinnen und Besuchern beim 7. Rechberger Adventsmarkt. Allen Helferinnen und Helfern der Feuerwehr Rechberg herzlichen Dank für die zahlreiche Unterstützung.

10.10.2019; Spende vom dm-Markt Parsberg

Ein herzliches Dankeschön an die Belegschaft vom dm-Markt Parsberg. Sie spendeten den Erlös des Kaffee- und Kuchenverkaufes vom verkaufsoffenen Sonntag an unsere First-Responder Gruppe. Herzlichen Dank!

06.09.2011; Monatsübung

Mit dem Stichwort „Dachdecker in Notlage“ begann die Novemberübung. Ein Arbeiter verletzte sich ganz oben in der „Zwiebel“ des Kirchturms und konnte selbst nicht mehr absteigen. Ein Team stieg mit Seil gesichert an den Glocken und dem Uhrwerk vorbei hoch in die Spitze. Dort wurde der Arbeiter gesichert und versorgt. 
Eine interessante Übung an einem ungewöhnlichen Ort. Vielen Dank an die Mesnerin für Ihre Unterstützung.

15.10.2019; Geburtstag von Bürgermeister Konrad Meier

Am heutigen Abend gratulierten die Vereinsvertreter der örtlichen Vereine, Bürgermeister Konrad Meier zu seinem 60. Geburtstag. Mit einem Ständchen der Blaskapelle und dem Männergesangsverein Beratzhausen wurde der Bürgermeister nach Feierabend von dem Rathaus begrüßt und die Glückwünsche, stellvertretend vom ARGE-Vorsitzenden Lidke, überbracht.

Auch die Feuerwehr Rechberg gratuliert recht herzlich.


10.10.2019; Abnahme der Leistungsprüfung Löscheinsatz

Heute meisterte eine Gruppe erfolgreich die Prüfung zum Leistungsabzeichen. Besonders freut es uns das wir hier zwei Damen als Quereinsteiger neu im Team begrüßen dürfen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die geopferte Freizeit und die Bereitschaft das ganze Jahr über anderen zu helfen.
Wir sind wie immer stolz auf euch!

03.10.2019; Intformationsveranstaltung zur Gründung der Kinderfeuerwehr "Feuerfunken Pfraundorf/Rechberg"

Am heutigen Nachmittag fand im Gerätehaus Oberpfraundorf eine Info-Veranstaltung zur Gründung einer Kinderfeuerwehr statt. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten "Feuerfunken". Danke für Ihr Interesse.

27.09.2019; Übung zur Feuerwehraktionswoche in Schwarzenthonhausen

Zu einer gemeinsamen Übung im Rahmen der Feuerwehraktionswoche trafen sich die fünf Feuerwehren des Marktes Beratzhausen in Schwarzenthonhausen. Bei einem angenommenen Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens direkt im Ortskern mussten von uns, gemeinsam mit den Kollegen der FF Oberpfraundorf, Personen unter Atemschutz aus einem Wohnhaus gerettet werden. Mit Unterstützung der Drehleiter aus Beratzhausen wurde die Brandbekämpfung im Dachbereich, sowie die Wiederstandslinien zu Nachbargebäuden durch die Feuerwehren Schwarzenthonhausen und Mausheim durchgeführt. Danke an die Kollegen aus Schwarzenthonhausen für die Organisation, sowie an unsere Aktiven für die zahlreiche Teilnahme.

26.09.2019; Übung in Dallackenried

Zu einer Einsatzübung im Rahmen der Feuerwehraktionswoche hat uns die Feuerwehr Dallackenried eingeladen. Dargestellt wurde ein Verkehrsunfall, bei dem ein PKW unter einen holzbeladenen Anhänger gefahren ist. Nach dem durch die Feuerwehr Dinau die Absicherung der Einsatzstelle gewährleistet war und die örtlich zuständige Wehr aus Dallackenried Holzstämme vom verunfallten PKW entfernt hatte, konnte eine medizinische Erstversorgung durch Kräfte unserer First-Respondereinheit durchgeführt werden. Die technische Rettung erfolgte durch die Kameraden aus Oberpfraundorf.

Dank an die Feuerwehr aus Dallackenried für die Einladung.

21.09.2019; ABC Großübung im Schwimmbad Beratzhausen

Der Markt Beratzhausen betreibt in den Sommermonaten ein schönes Freibad, welches viele Gäste aus nah und fern anlockt. Kommt es hier, durch einen Unfall zu einem Chlorgasaustritt, könnte es im schlimmsten Fall passieren das Personen kontaminiert werden. Um für diesen Fall bestens vorbereitet zu sein, wurde unter Führung der Feuerwehr Beratzhausen eine Großübung organisiert. Szenario war der Austritt von Chlorgas im Schwimmbad Beratzhausen sowie die Kontamination von zahlreichen Badegästen. Während die Feuerwehren aus Beratzhausen und Laaber unter Chemikalenschutzanzügen die ersten Maßnahmen zur Not-Deko der Badegäste und Sicherung des Gasaustritts durchführten, unternahmen die Feuerwehren Rechberg, Oberpfraundorf und der ABC Zug aus Pentling zusammen mit starken Kräften des Rettungsdienstes unterschiedlicher Organisationen die Versorgung der Patienten.
Herzlichen Dank an die Feuerwehr Beratzhausen als Organisator dieser Übung und Danke für die Einladung. Ein besonderes Dankeschön an die zahlreichen Besucher der Marktgemeinde sowie die damit verbundene Wertschätzung!

14.09.2019; Übungstag der FF Rechberg

Gruppenführer Dietmar Macha plante den Übungstag 2019, der unsere Aktiven fast den ganzen Samstag beschäftigte. Bei mehreren, sehr gut dargestellten Einsatzübungen konnten viele Erfahrungen gesammelt und neues gelernt werden. Bei jeder Übung wurden die Gruppenführer und die Trupp-Positionen getauscht. Begonnen hat der Tag mit einem Verkehrsunall mit Pfählungsverletzung. Danach folgte schon ein Arbeitsunfall in einer Werkstatt und ein "Gefahrgutunfall" mit auslaufender brennbarer Flüsssigkeit. Schon war es Mittung und wir hatten uns ein gemeinsames Mittagessen verdient. Kurz nach dem Essen musste dann ein Flächenbrand bekämpft und Personen aus einer brennenden Garage gerettet werden. Zum Abschluss konnte eine absturzgefährdete Person gerettet und eine Person unter einem PKW befreit werden. Zeitgleich wurde unsere Feuerwehr, über den Tag verteilt, zu drei First-Responder Einsätzen alarmiert.

Danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass sie fast einen ganzen Samstag für ihre Ausbildung geopfert haben!



E-Mail
Instagram