Freiwillige Feuerwehr Rechberg
Feuerwehr Rechberg
Wir über uns
Aktuelles
Termine
Vereinsausflug 2017
Bergfest 2014
Aktiv
First Responder
Ausrüstung
Spendenaktion
Jugendfeuerwehr
Gerätehaus
Fahrzeuge
Einsätze
Wetterwarnungen
Sicherheitstipps
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung

 Medizinische Ausrüstung

 

   

   

Notfallrucksack

 

Kindernotfalltasche

 

Tasche mit Schienungsmaterial

 

Unsere medizinische Ausrüstung wurde ausschließlich durch Vereinsgelder und Spenden finanziert!

Notfallrucksack

- 1 AED (Automatischer Externer Defibrillator) siehe unten!
- medizinischer Sauerstoff 2 Liter
- 1 Beatmungsbeutel mit 2 Masken
- 1 Absaugpumpe mit verschiedenen Kathetern

- 1 Beatmungsgerät Oxylator siehe unten!
- 1 Pulsoxymeter siehe unten!
- 1 Blutdruckmessgerät
- 1 Blutzuckermessgerät

- 1 digitales Fieberthermometer
- Infusionslösung mit Infusionsbesteck

- Verbandsmaterial
- Sauerstoffmasken / -brillen
- 2 Larynxtuben siehe unten!

Kindernotfalltasche

- 1 Beatmungsbeutel (Kinder) mit 3 Masken
- 1 Blutdruckmessgerät mit 2 Manschettengrößen
- 1 Kindersensor für das Pulsoxymeter
- 1 Larynxtubus
- Absaugkatheter für Kinder

- Sauerstoffmasken für Kinder
- Rettungsteddy

Tasche mit Schienungsmaterial

- verschiedene HWS-Stützen siehe unten!
- verschiedene SAM-Splint
- Kühlkompressen

 


 

AED-Automatischer Externer Defibrillator

Hersteller: Physio Control
Typ:            LP 1000 mit EKG

 

Ca. 100.000 Menschen in Deutschland sterben pro Jahr an einem plötzlichen Herztod. Damit sterben über 12 mal mehr Menschen am Herztod, als im Straßenverkehr tödlich verunglücken. Erschreckende Zahlen, vor allem, wenn man bedenkt, dass nach dem Eintritt des Herz / Kreislaufstillstandes die Überlebenswahrscheinlichkeit ohne Hilfe um ca. 10% pro Minute sinkt. Das Herz beginnt bei einem Herz-/Kreislaufstillstand zu Flimmern, d.h. es kann keine regelmäßigen Schläge ausführen. Diese Störung des Reiz-/Leitungssystems kann nur durch einen gezielten Elektroschock unterbrochen werden. Hierfür ist der AED. Diese Automatischen Externen Defibrillatoren besitzen alle Rettungsdienste und viele Feuerwehren mit spezieller Ausbildung. Mittlerweile findet man diese Geräte in öffentlichen Gebäuden (z.B. Einkaufszentren, Ämtern, Bus- oder U-Bahnhaltestellen), da durch Sprachanweisungen diese Geräte auch von Laien bedient werden können.

 
Wollen Sie die Bedienung erlernen?  Melden Sie sich bei uns, oder bei allen anderen Hilfsorganisationen!
 
Wichtig bei einem Notfall!
Beginnen Sie bei einem bewusstlosen Menschen ohne normale Atmung sofort mit der Herzdruckmassage und wenn möglich mit der Beatmung!
 
Setzen Sie schnellstmöglich einen Notruf (112) ab, um medizinische Hilfe zu erhalten.
 
Führen Sie die Erste-Hilfe Maßnahmen bis zum Eintreffen der Hilfskräfte fort.
 

 

Pulsoxymeter

mit Fingersensor für Erwachsene und Kinder

 

Mit dem Pulsoxymeter können über einen Infrarot-Sensor am Finger die Sauerstoffsättigung des Blutes, die Pulsfrequenz sowie die Pulsintensität gemessen werden. Somit unterstützt uns dieses Gerät bei der Diagnostik und Überwachung von Patienten.


 

Larynx-Tubus

in 3 verschiedenen Größen mit Zubehör

 

Seit Herbst 2010 sind die Helferinnen und Helfer der First-Responder Gruppe im Umgang mit dem Larynx-Tubus ausgebildet. Dieses Tubussystem ermöglicht es unseren Helfern, bei beatmungspflichtigen Patienten, eine bessere Beatmungssituation als mit den herkömmlichen Beatmungsmasken zu erreichen. Des weiteren ist dieses System kompatibel mit den automatischen Beatmungsgeräten des Rettungsdienstes. 


 

Beatmungsgerät

Typ - Oxylator®

 

Der Oxylator® ist ein sehr einfach zu bedienendes Notfall- Beatmungsgerät. Die simple Ein-Knopf-Bedienung ermöglicht eine 100% Sauerstoffbeatmung und reduziert die Gefahren, wie sie bei der Beutel-Masken-Beatmung bekannt sind, auf ein absolutes Minimum. Der Oxylator® erkennt selbständig für jeden Patienten das optimale Beatmungsvolumen durch sein automatisches Druck/Fluss System.

 

 

Markt Beratzhausen - Feuerwehr Rechberg  | info@feuerwehr-rechberg.de